Moral im Sport

Artikel-Nr.: 9783951983820

18,00 €
inkl. MwSt.

Alan Gewirth und der Versuch einer sportethischen Letztbegründung

Ethos und Bildung

Diskurse zu Theorie und Praxis

Von Markus Bammer

editioin Widerhall / Band 3

Aufgrund des Erfolgsdrucks ist der kommerzialisierte Hochleistungs- und Spitzensport in Gefahr, den Erfolg auch mit unredlichen Mitteln zu erzielen. Athletinnen und Athleten werden dafür verzweckt und setzen ihre Gesundheit aufs Spiel. Doch mit welcher Begründung kann man überhaupt gutes und schlechtes Verhalten voneinander unterscheiden? Und woher kann man wissen, wie in herausfordernden Situationen im Sport konkret zu handeln ist?

Das vorliegende Buch gibt einen Einblick in sportethische Zugänge und versucht, daran anschließend durch die gezielte Anwendung der Ethik von Alan Gewirth auf moralische Probleme des Sports eine neue Perspektive einzuführen und zu einer Klärung beizutragen. Gewirths Begründungsweg gipfelt mit dem Principle of Generic Consistency in einem umfassenden Moralprinzip, welches formal und inhaltlich behauptet, frei von Ungewissheit zu sein.

Seinen Ausgangspunkt nimmt Gewirth dabei beim Handeln selbst, in welchem er bereits eine moralische Struktur enthalten sieht. Gerade diese Basis macht eine Anwendung dieses ethischen Ansatzes für den Sport besonders interessant.

Mag. Markus Bammer, geboren 1992 in Gmunden/Oberösterreich; Lehramtstudium an der Universität Wien für die Fächer Geschichte, Philosophie und Psychologie. Aktuell vertieft er sein Interesse an philosophischen und gesellschaftlichen Fragestellungen u. a. in einem Masterlehrgang für Ethik und arbeitet in einer sozialen Einrichtung in Wien.

9783951983820

Technische Daten

Autor
Markus Bammer
Erschienen
Dezember 2020
ISBN
9783951983820
Buch-Bindung
Softcover
Sprache
Deutsch

5 andere Titel in der gleichen Kategorie: