Im Nachkriegshaus Im Nachkriegshaus

Im Nachkriegshaus

Artikel-Nr.: 9783950368253

19,00 €
inkl. MwSt.

Christine Hubka, Theologin, ev. Pfarrerin i.R., legt Erinnerungen mit hohem persönlichen Bezug vor.

Liest man Christine Hubkas "Nachkriegshaus", wird man an das Zitat von Friedrich Hebbel erinnert "Dies Österreich ist eine kleine Welt, in der die große ihre Probe hält".

Christine Hubka, Theologin, ev. Pfarrerin i.R., legt Erinnerungen mit hohem persönlichen Bezug vor.

Liest man Christine Hubkas "Nachkriegshaus", wird man an das Zitat von Friedrich Hebbel erinnert "Dies Österreich ist eine kleine Welt, in der die große ihre Probe hält".

"Im Eigentumshaus nördlich des Landstraßer Gürtels in Wien, in dem die 1950 geborene Protagonistin Marie aufwächst, kommt "alles" in kleinem Maßstab vor. Im Haus wohnen Angehörige aller Sozialschichten, vom Straßenbahner bis zum Akademiker, darunter auch eine Familie mit Migrationshintergrund. Die großen politischen Lager der Nachkriegszeit sind vertreten - vom schlagenden Burschenschafter und ehemaligen Nationalsozialisten bis hin zum CV-ler und katholischen Widerstandskämpfer. Das Haus ist ein treffsicheres Modell für das vielfach gestörte Zusammenleben von Wohnungsnachbarn in Wien und für alles das, wofür das "goldene Wienerherz" nicht steht". (Peter Diem)

9783950368253

Technische Daten

Format
15 x 21 cm
Autor/Autorin/Team/Hg.
Hubka
Umfang Seiten
144
Erschienen
2015/10
Buch-Bindung
Buch

16 andere Titel in der gleichen Kategorie: